A day in: Bruxelles

19 July 2018




Der Duft von warmen Waffeln und Schokolade erfüllt die Luft und ich kann ihm einfach nicht widerstehen. Kein Wunder, denn Brüssel ist bekannt für seine großartigen Waffeln, man munkelt sogar, dass es die besten Waffeln auf der Welt sind. Sie unterscheiden sich von normalen Waffeln dadurch, dass sie knusprigere Ecken und tiefere Löcher haben als gewöhnliche Waffeln. Serviert werden sie mit allem was das Herz begehrt. Und in meinem Fall ist das eine Menge dunkle Schoko Soße kombiniert mit ein paar Oreos und einem Hauch von weißer Schokolade. Allein dafür haben sich die vier Stunden im Bus von Saarbrücken bis Brüssel gelohnt. Auch wenn ich nur einen Tag in der belgischen Hauptstadt hatte, hat es sich absolut gelohnt – vor allem kulinarisch.
Wie immer, wenn ich eine neue Stadt besuche, habe ich nichts geplant. Stattdessen versuche ich die Stadt und ihren Flair auf mich wirken zu lassen und einfach durch die Straßen zu laufen. Also bin ich vom Noord Bahnhof erst mal in Richtung Innenstadt nach De Brouckere gefahren. Die Haltestelle liegt direkt an einem majestätischen Theater und in der Nähe jeder Menge kleiner Gasse in der sich Restaurant an Restaurant reiht. Obwohl es definitiv schwer fällt sich zu entscheiden, sind wir in der Rue de Bouchers auf „Chez Leon“ gestoßen. Chez Leon ist ein über hundert Jahre alter Familienbetrieb, der großartige Meeresfrüchte serviert, ganz ohne Chi-Chi.
In der Nähe befindet sich der Grande Place mit dem Brüsseler Rathaus und dem Haus des Königs. Um den reihen sich hohe, allerdings sehr schmale, Barockhäuser, die mir allerlei Gold verziert sind. Der Platz ist einfach wunderschön und darf bei der ersten Brüssel-Tour einfach nicht fehlen. Ganz sicher entdeckt ihr dort auch die Art Meeresfrüchte, für die Belgien eigentlich bekannt ist: Nämlich in einem der unzähligen Schokoladen Lädchen. Zugegeben, die Preise sind gesalzen, aber man darf ja nicht jeden Tag von der zarten Brüsseler Schokolade naschen.  
Ich habe natürlich noch die umliegenden Mode-Läden unsicher gemacht, aber alternativ findet ihr natürlich auch ein paar Museen. Wenn ihr gutes Essen genießt und einfach mal raus müsst, lohnt sich ein Tagestrip nach Brüssel auf jeden Fall!

Mit dem Auto dauert es von Saarbrücken aus nur 3 Stunden nach Brüssel und mit Flixbus 4 Stunden, kostet allerdings mit etwas Glück nur 15 Euro. 














Post a Comment

Latest Instagrams

© Saarvoir-Vivre. Design by FCD.